Please ensure Javascript is enabled for purposes of website accessibility
Leben mit Behinderung Ortenau e.V.

Gemeinschaft erleben - Zukunft gestalten

Aktuelles

Neue Wege beim Verein Leben mit Behinderung Ortenau: Sie bilden das neue Aufsichtsratsgremium des Elternvereins (von li. nach re.) Wolfgang Walz, Simone Dierle, Monika Konprecht, Marianne Deininger, Erika Teichmann, Sabine SauerSusanne Klumpp-Hoffmann, Claudia Rees (2. Vorsitzende), Karl Bühler (Vorsitzender)

 

 

Am 09. Juni 2021 konnte Leben mit Behinderung Ortenau die entfallene Jahreshauptversammlung 2019 nachholen und die aktuelle für 2020 abhalten.

Um möglichst vielen Mitgliedern die Teilnahme zu ermöglichen, hatten die Verantwortlichen eine Hybridveranstaltung organisiert, eine Mischung aus Präsenzveranstaltung in der Athletenhalle in Urloffen und einem Live-Stream im Internet.

Es galt ein Mammutprogramm zu absolvieren. Neben Berichten und Entlastungen für zwei Vereinsjahre standen auch Neuwahlen auf dem Programm. Etwa vierzig Mitglieder konnte der hauptamtliche Vorstand Wolfgang Dürr vor Ort begrüßen, fast zwanzig Zuschauer verfolgten den Stream online. Wolfgang Dürr unterstrich die Bedeutung des Abends, denn 4 Mitglieder des Aufsichtsrates, darunter auch die beiden Vorsitzenden, gäben den Führungsstab nach jahrzehntelangem Engagement weiter, der Wechsel läute grundlegende Veränderungen im Verein ein.

Das Jahr 2019 war geprägt durch hohe Auslastung aller Dienstleistungen und Angebote des Vereins. Der positive Finanzabschluss zur Rücklagenbildung war wichtig, so das Resümee des Vorsitzenden des Aufsichtsrates Konrad Ritter. Vom Ehrenamt zum Hauptamt sei das Motto des Jahres gewesen, der bisher ehrenamtlich tätige Vorstand wurde zum Januar 2020 Aufsichtsrat, der Vorstand arbeitet seitdem hauptamtlich.

Joachim Haas (Vorstand) blickte ebenfalls zurück auf ein positives Jahr. Wie bedeutend das war, brachte er mit den Worten: „Und dann kam Corona!“ auf den Punkt. Nur durch Spendenbereitschaft gelang es dem Verein 2020 bloß ein geringes Defizit zu verbuchen. Entstandene Mehrkosten z. B. für Schutzmaßnahmen, gingen voll zu Lasten des Vereins. Die Coronaprämie für alle Mitarbeiter stemmte der Verein zum Großteil aus eigener Tasche. „Es war uns eine Herzensangelegenheit, unseren sehr motivierten und durch erschwerte Arbeitsbedingungen sehr belasteten Mitarbeitern, auf diese Weise ein Dankeschön auszusprechen“, betonte Haas.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurden Konrad Ritter, Mechthild Wiemann und Werner Hogenmüller (in Abwesenheit) aus dem Aufsichtsrat verabschiedet. Der neue Vorsitzende des ehrenamtlichen Aufsichtsrates ist Karl Bühler, zweite Vorsitzende ist Claudia Rees, unterstützt werden sie von einem siebenköpfigen Team. Im Rahmen eines Sommerfestes sollen die ausscheidenden Aufsichtsräte besonders verabschiedet werden. Der neue Vorsitzende Karl-Heinz Bühler möchte die Kontinuität und die engagierte Arbeit des Aufsichtsrates fortzuführen. Geplante Projekte im Bereich Wohnen oder die enge Kooperation mit dem Lahrer Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte wird der neue Aufsichtsrat konstruktiv begleiten.